Suchen

Französisch

Man disputierte ein wenig der Sprachen und kam überein, dass, wäre nicht das unerwartete Ereignis des Turmbaus von Babel eingetreten, man auf der ganzen Erde Französisch spräche.“ (Voltaire, Der Freimütige)

Dieser Satz von Voltaire, der natürlich ironischen Charakter hat, war jedoch Jahrhunderte lang in der kultivierten Welt gültig. Französisch war die Sprache der Philosophen, der Literaten und der Diplomaten. Auch heute noch kann seine Bedeutung für die europäische Zusammenarbeit vor allem auch in den Bereichen der Wirtschaft gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Die Länder Europas können sich nicht nur auf die „Weltsprache“ Englisch beschränken, sie werden die beiden vorherrschenden Sprachen in Europa, nämlich Französisch und Deutsch, pflegen müssen.

„Die Vielfalt ist Europas Stärke; dies gilt für seine Geschichte ebenso wie für seine Zukunft. Nur eine eingehende Kenntnis der Kultur und Sprache des Partners ermöglicht es, das gemeinsame Europa in seiner Vielfalt aufzubauen und die Annäherung zwischen Deutschland und Frankreich weiterzuführen.“ (Zitiert aus: Französisch, ein Schlüssel zur Zukunft, herausgegeben vom Goethe-Institut Paris und den Instituts français in Deutschland.)