Suchen

Chemie

Wie an jedem sprachlichen achtjährigen Gymnasium beginnt der Chemieunterricht in der neunten Jahrgangsstufe. Gegenüber dem früheren neunjährigen Gymnasium, bei dem Chemie im sprachlichen Zweig lediglich in der elften Jahrgangsstufe unterrichtet wurde, hat das Fach Chemie damit eine gewisse Aufwertung erfahren. Chemie stellt somit jetzt eine echte Alternative bei der Kurswahl in der Qualifizierungsphase dar, da mit den jetzt gültigen Stundentafeln in allen Ausbildungsrichtungen die wichtigsten Grundlagen besser erlernt werden können. Gleichzeitig werden mit den neuen Lehrplänen aber auch in den anderen Fächern und dabei vor allem in Biologie mehr Chemiegrundlagen vorausgesetzt als am G9.

Der Chemieunterricht kann durchgehend in Fachräumen erteilt werden. Falls es das Stundenbudget ermöglicht,  kann die Fachschaft auch einen Wahlunterricht „chemische Experimente“ anbieten, um auch am sprachlichen Gymnasium die Schüler regelmäßig selbst Versuche durchzuführen zu lassen. Für naturwissenschaftlich interessierte Schüler kann somit bezüglich der Chemieausbildung die Differenz zum naturwissenschaftlichen Zweig in diesem Bereich etwas verringert werden, ehe in der Qualifizierungsphase für alle Ausbildungsrichtungen dieselben Stundentafeln und Lehrpläne gelten.

Die neuen Lehrpläne bieten mehr Möglichkeiten und stellen uns vor neue Herausforderungen, die auch Veränderungen in der materiellen Ausstattung des Fachbereiches erfordern. Mit einem Förderantrag beim Fonds der chemischen Industrie, der uns im Jahr 2011 einige zusätzliche Anschaffungen ermöglichte und stetigem Ergänzen der Ausstattung in den letzten Jahren mit Mitteln aus dem laufenden Haushalt, konnten hier schon bessere Möglichkeiten für anschaulichen und experimentellen Unterricht geschaffen werden. Der rege Austausch von Ideen und Unterrichtsmaterial innerhalb der Schule und mit Kollegen von anderen Schulen ermöglicht es, die bestehenden Möglichkeiten möglichst gut zu nutzen.

Dass bereits im ersten G8-Jahrgang von mehreren Kursteilnehmern das Fach Chemie als Abiturfach gewählt wurde und auch die angebotenen Chemie-Seminare stets mit großer Teilnehmerzahl gewählt werden, zeigt, dass unser Chemieangebot für interessierte Schülerinnen und Schüler auch am sprachlichen Zweig etwas bieten kann. Die guten Ergebnisse unserer Abiturienten im Fach Chemie bestätigen dies noch zusätzlich.

9. Klasse (sprachliches Gymnasium)

  • Stoffe und Reaktionen
  • Atombau und gekürztes Periodensystem der Elemente (PSE)
  • Chemische Bindung
  • Quantitative Aspekte chemischer Reaktionen

 

10. Klasse (sprachliches Gymnasium)

  • Molekülstruktur und Stoffeigenschaften
  • Protonenübergänge
  • Elektronenübergänge
  • Reaktionsverhalten organischer Verbindungen

 

11. Klasse (alle Gymnasien gleich)

  • Aromatische Kohlenwasserstoffe
  • Struktur und Eigenschaften von Farbstoffen
  • Struktur und Eigenschaften von Kunststoffen
  • Fette und Tenside
  • Kohlenhydrate und Stereoisomerie
  • Aminosäuren und Proteine
  • Reaktionsgeschwindigkeit und Enzymkatalyse

 

12. Klasse (alle Gymnasien gleich)

  • chemisches Gleichgewicht
  • Protolysegleichgewichte
  • Redoxgleichgewichte

Im G8 gibt es keine Leistungskurse und somit keine Facharbeiten mehr. Stattdessen werden in der Q-Phase Seminare als Kurse angeboten. W-Seminare, in denen eine wissenschaftliche Seminararbeit angefertigt und das Ergebnis zusätzlich im Vortrag präsentiert wird.  P-Seminare, in denen ein Projekt auf die Beine gestellt sowie die Berufs- und Studieninformation (BuS) durchgeführt werden soll.

Für diese Seminare sollen an unserer Schule alle Fachbereiche entsprechende Seminarthemen für jeden Jahrgang zur Wahl stellen. Aus den Vorschlägen der Fachschaft Biologie-Chemie wurde von ersten G8-Jahrgang an stets mindestens ein Seminar von so vielen Schülern gewählt, dass es stattfinden konnte. Im Bereich Chemie waren das bisher:

  • 2010-2012 W-Seminar: Lebensmitteltechnologie (Dr. Hollaus)
  • 2011-2013 P-Seminar: Naturwissenschaftliche Experimente (Dr. Hollaus)
  • 2012-2014 W-Seminar: Erdöl – zu schade zum Verheizen?! (Dr. Hollaus)
  • 2013-2015 W-Seminar: Schön durch Chemie (Dr. Hollaus)
  • 2015-2017 W-Seminar: Chemie in aller Munde (Dr. Hollaus)

Da im sprachlichen Gymnasium keine Chemie-Experimentierstunden im Lehrplan vorgesehen sind und bei normaler Klassenstärke Schülerexperimente aus Sicherheitsgründen nur selten möglich sind, soll dieser Wahlkurs den interessierten Schülern die Möglichkeit geben, selbst chemische Versuche durchzuführen.

Auch wenn es beim umfangreichen Wahlunterrichtsangebot im sprachlichen und musischen Bereich schwer ist, neben dem Pflichtunterricht noch Lücken im Stundenplan dafür zu finden, gibt es für dieses Angebot seit dem Beginn im Schuljahr 2010/2011 eine Nachfrage.

Da es für diesen Wahlkurs keinen Lehrplan gibt und die Teilnehmer aus verschiedenen Parallelklassen stammen, orientieren sich die dabei durchgeführten Versuche teilweise an den aktuell im Unterricht behandelten Themen, können aber auch ganz andere Aspekte der Chemie behandeln.