Vom 31. März bis zum fünften April fuhren 30 Schüler der neunten Klassen nach Krzyżowa (Kreisau) in Polen. Dort traf sich während des zweiten Weltkrieges der Kreisauer Kreis, eine Widerstandsgruppe gegen die Nationalsozialisten.

Auch Schüler einer polnischen Schule in Wałbrzych (Waldenburg) nahmen an diesem Projekt teil. Die beiden Gruppen arbeiteten in Workshops zusammen, die verschiedene Themen behandelten, zum Beispiel Hate Speech oder Grundkenntnisse der polnischen bzw. deutschen Sprache. Die deutschen Schüler konnten, besonders bei der Stadtführung durch Wrocław (Breslau), viel über die polnische Geschichte und Kultur lernen.