Die Firma arbeitet mit hochenergetischen Elektronenstrahlen. Da es im Physikstoff der 11. Klasse andauernd um Elektronenstrahlen geht, hat sich der Physikkurs von Frau Wunderlich am Freitag, den 8.6.18 bei der Fa. pro-beam in Planegg angesehen, was man damit in der Industrie so alles machen kann. Elektronenstrahlen dienen zum präzisen Schweißen und Bohren von mikroskopischen Löchern und einiges mehr, nebenbei auch als mikroskopisches Hilfsmittel.

Die Firma ist ein typisch deutscher, sehr innovativer Mittelständler, der die ganze Welt auf allen Gebieten (Automobil- und Umwelttechnik, Forschungsreaktorbau, Raumfahrt, usw.) beliefert.

Zustande kam der interessante Besuch durch Vermittlung eines Schülervaters.