Vom 9. bis zum 17.3.2016 war der Griechischkurs der 10. Klassen in Kreta. Ein Drittel der 33 Schüler/-innen war bei Gastfamilien, die anderen in einem Hotel in Iraklio untergebracht.

Bei einem interessant zusammengestellten Programm sahen wir die bekanntesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel. Ohne lästige Touristenmassen konnten wir Iraklio (Stadt, Historisches Museum, Archäologisches Museum), Kloster Arkadi, Rethymno, Gortys, Festos, Matala, Gournia, Kritsa, Agios Nikolaos, Chania und Knossos besichtigen. Doch auch von der Landschaft und dem Meer bekamen wir einen guten Eindruck.

Besonders schön war aber, dass wir zusätzlich durch den Schüleraustausch intensiven Kontakt zu den Kretern bekamen. So erfuhren wir hautnah die berühmte kretische Gastfreundschaft (- die weit über die tägliche, reichliche Sandwichverpflegung hinausging).

Ein Dank an Frau Ringmayr  und Herrn Blaschke, die diese tolle Reise ermöglicht und begleitet haben. Sie wird uns allen lange in schöner Erinnerung bleiben.